Leer

Messerückblick light+building 2016

Frankfurt am Main / Burgkirchen an der Alz, im März 2016 – Die weltgrößte Leistungsschau für Licht, Elektrotechnik sowie Haus- und Gebäudeautomation hat mit Rekordzahlen abgeschlossen. Sowohl bei der Anzahl der Besucher, der Aussteller als auch der belegten Fläche gab es Zuwächse. Auch die Weinzierl Engineering GmbH verbuchte einen starken Zuwachs an Besuchern und Interessenten für ein breites Spektrum an Neuheiten. Mit der KNX IO Serie erweitert der KNX Systemlieferant aus Oberbayern seine Produktpalette um universelle Ein- und Ausgänge für KNX mit einer Breite von jeweils nur 1TE (18mm). Neben der kompakten IO Serie stellt das Unternehmen ein rein IP-basiertes Gerät für KNX vor. Neben einer neuen kompakten Gerätelinie mit der Breite von nur einer Teilungseinheit – darunter neben den KNX IO-Geräten auch ein Linienkoppler und ein USB Interface - präsentierte das Unternehmen auch intelligente Spannungsversorgungen, neue IP-Geräte und den neuen LineMaster für KNX.

KNX IO: Eingänge und Ausgänge für KNX

Mit der neuen Gerätereihe "KNX IO" bietet Weinzierl erstmals Ein- und Ausgänge für KNX. Die Geräte dieser neuen Reihe sind für die DIN-Schiene und haben eine Breite von nur 1 TE (18 mm). Diese Granularität bietet ein Maximum an Flexibilität vor allem für kleine und mittlere Anlagen. Alle Geräte präsentieren sich mit einem einheitlichen Bedienkonzept mit 3 mehrfarbigen LEDs und 2 Tastern für Handbetrieb. Ein installationsfreundliches Design mit Schraubklemmen zum einfachen Ein- und Ausstecken hilft, Kosten auf der Baustelle zu reduzieren. Alle Geräte können mit der ETS-Software ohne Plug-Ins konfiguriert genommen werden und zeichnen sich durch kurze Downloadzeiten aus.

Erstes vollständig IP-basiertes KNX Gerät von Weinzierl

Ein ganz neues Verdrahtungskonzept zeigt Weinzierl mit dem neuen KNX IO Multi 580. Es ist eines der ersten reinen KNX IP Geräte auf dem Markt (KNX IP only). Es wird direkt über Ethernet / IP in das KNX-Netzwerk integriert. Die Inbetriebnahme erfolgt mit der ETS-Software ähnlich wie die Integration von KNX TP Geräte. Informationen zu den Geräte der neuen IO Serie finden Sie hier.

Weitere Systemgeräte auf der neuen Plattform 

Weinzierl hat sein Angebot an KNX Systemgeräten umfangreich überarbeitet und erweitert. Die wichtigsten Aspekte der neuen Geräte sind ein höherer Grad der Integration und verbesserte Benutzerfreundlichkeit bei Konfiguration und Wartung. So präsentiert Weinzierl jetzt das KNX IP Interface 731 und den KNX IP Router 751 mit einer Breite jeweils von nur 1TE (18mm).

Parallel ist die neue Geräteplattform mit dem integrierten OLED-Display für komplexere Geräte weiterentwickelt worden. Die grafische Benutzeroberfläche ermöglicht eine schnelle Überprüfung des Betriebszustands und die Eingabe der wichtigsten Einstellungen wie z.B. die IP-Adresse direkt am Gerät. Informationen zu den neuen Systemgeräte finden Sie hier.