Wien: KNX im Blick - Weinzierl und KNXnet/IP

Die KNX Professionals Austria luden am 1. Juni 2017 in Wien ein zur Informationsveranstaltung "KNX im Blick" am Yachthafen Kuchelau und Weinzierl Engineering GmbH war neben anderen namhaften Firmen als vortragendes Unternehmen mit dabei. Der Spezialist für Gebäudeautomatisierung aus Burgkirchen an der Alz (Oberbayern) hielt dabei einen viel beachteten Vortrag zum Thema KNXnet/IP. Nach einer Einführung wurden dabei die Themen

  • KNXnet/IP Tunneling
  • KNXnet/IP Routing
  • KNXnet/IP als Medium sowie
  • KNXnet/IP Security

intensiv vorgetragen und diskutiert. Gemäß dem Grundsatz der KNX Professionals, Wissen und Erfahrung über KNX in unabhängiger Form auszutauschen, diente die Veranstaltung als Forum und regte viele Diskussionen zum Thema Gebäudeautomation an.

Fotografien: Nathalie Bergmann


Weinzierl auf der ISH 2017

Die ISH 2017 (14.03. - 18.03.2017 in Halle 10.3 A34) in Frankfurt ist die größte internationale Leistungsschau für den Verbund von Wasser und Energie. Über 2.450 Aussteller zeigten zur ISH ihre Neuheiten im Bereich Sanitär und Heizungstechnik. Auch für Weinzierl Engineering ist die ISH eine wichtige Messe und so war der Systemspezialist für KNX aus dem oberbayerischen Burgkirchen auch in diesem Jahr mit einem eigenen Messestand vertreten.

Für das Messeteam von Weinzierl gab es immer was zu tun auf der ISH 2017. Der rege Zuspruch und das große Interesse an KNX belegen den Trend zur standardisierten Vernetzung in der Gebäudetechnik. Weinzierl präsentierte dazu sein umfassendes Produkt- und Lösungsspektrum zur KNX Integration sowie zur Anbindung an EnOcean. So wurden u.a. gezeigt

  1. KNX USB Interface 312 - Das erfolgreiche KNX USB Interface mit nur 1TE Breite im neuen Gehäuse; es bietet zudem die Unterstützung von KNX Long Frames für einen schnelleren ETS Download.
  2. KNX USB Interface Stick 332 - fast 50% kleiner als der Vorgänger unterstützt der USB Interface Stick jetzt auch KNX Long Frames. Durch die Integration des BAOS Protokolls V2 ist der Stick jetzt auch Teil der BAOS Architektur von Weinzierl und eignet sich zur Integration von Geräten in das KNX System - bei Bedarf auch mit einer individuellen ETS Produktdatenbank.
  3. KNX ENO 636 secure - das neue Topmodell der EnOcean-Gateways mit über 100 unterstützten EEP (EnOcean Equipment Profiles) und der Unterstützung von verschlüsselter Funkkommunikation.
  4. KNX LineCoupler 650 - Kompakter KNX TP Linienkoppler mit der Breite von nur 1 TE. KNX Busklemmen oben und unten. Tasten und LEDs für Diagnosefunktionen.
  5. KNX IP Interface 731 - Kompaktes 1TE KNX IP Interface, optimierte Position des LAN-Anschlusses. Stromversorgung über den KNX Bus.
  6. KNX IP Router 751 - Kompakter 1TE KNX IP Router mit erweiterter Filtertabelle (8k), optimierte Position des LAN-Anschlusses. Stromversorgung über den KNX Bus.
  7. KNX IP LineMaster 762 - Der KNX IP LineMaster im neuen und kompakteren Gehäuse (6TE) kombiniert ein effizientes KNX-Netzteil mit 640 mA Ausgangsstrom und Bus-Drossel mit einem KNX IP Router, Status und Einstellungen über OLED-Display.
  8. KNX IP BAOS 773/774 - Kompaktes 1TE KNX IP BAOS Gerät, KNX IP Interface, BAOS V2 (mit 250/1000 Datenpunkten) erlaubt einfache Anbindung von IP-Geräten an KNX, optimierte Position des LAN-Anschlusses. Stromversorgung über den KNX Bus.
  9. KNX Modbus RTU 886 – Universelles Gateway zwischen Modbus RTU und KNX TP. Kompakte Bauform mit nur 1TE.
  10. Die neue KNX IO Serie zeigt was in nur einer Teilungseinheit möglich ist: Binäreingänge, Schaltausgänge, Jalousieausgänge und sogar Kombigeräte.

Gerne haben wir die positiven Rückmeldungen entgegen genommen und bedanken uns bei allen Besuchern für die interessanten Messegespräche. Im nächsten Jahr sehen wir uns auf der Light & Building 2018 - wir freuen uns schon jetzt auf Ihren Besuch.

Smart Home Franken: Weinzierl zeigt Messeneuheiten

Der erste Smart Home Franken Event am 3. März 2017 in Bamberg war ein voller Erfolg - und Weinzierl war mit dabei. So wurden zahlreiche Messeneuheiten gezeigt und von verschiedenen Firmen ausgewählte Fachvorträge gehalten. Die Veranstaltung diente außerdem als Forum und regte viele Diskussionen zum Thema Gebäudeautomation an.

Smart Home Franken ist aus dem Treffen der KNX User Franken entstanden. Es versteht sich als eine Plattform für den offenen Austausch
zum Thema Smart Home, Gebäudeautomation, Systemintegration, Visualisierung und Buskommunikation.

Seite 9 von 18