Weinzierl auf der ISE 2017

Der Name ist Programm: die ISE Integrated Systems Europe 2017 in Amsterdam (07.02. - 10.02.2017) zeigte erneut den anhaltenden Trend zur Integration und Vernetzung verschiedener Gewerke. So wird es selbstverständlich, Konferenzsysteme auch mit der Gebäudesteuerung zu verbinden.

Weinzierl zeigte dazu auf dem Gemeinschaftsstand der KNX Association neue Geräte und Konzepte. Insbesondere die Geräte und Module der Weinzierl KNX IP BAOS Familie erlauben eine optimale Anbindung verschiedenster Applikationen an KNX.

Schon in Kürze geht es weiter - besuchen Sie Weinzierl auf der ISH 2017 in Frankfurt (14.03. - 18.03.2017 in Halle 10.3 A34) - wir freuen uns, Sie dort begrüßen zu dürfen.

Weihnachten_2016_Montage_001_Kopie.png

Weinzierl macht Weihnachtspause


Ein ereignisreiches 2016 neigt sich dem Ende zu, und wir möchten uns an dieser Stelle für die gute Zusammenarbeit bei unseren Kunden und Geschäftspartnern bedanken.  Auch in 2017 warten auf uns große Herausforderungen: neue Entwicklungsprojekte, neue Produkte und Lösungen stehen an.

Aber auch unsere Teilnahme an den Messen

auf der wir Sie recht herzlich begrüßen möchten.

Um Kraft für das nächste Jahr zu sammeln, gehen wir in die Weihnachtspause: Zwischen dem 24. Dezember 2016 und dem 8. Januar 2017 haben wir geschlossen und sind nur eingeschränkt per E-mail erreichbar.

Wir wünschen allen unseren Kunden, Geschäftspartner und Interessenten angenehme und erholsame Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr.

Ihr Team Weinzierl

Firmenjubiläum: 15 Jahre Weinzierl

Burgkirchen an der Alz, im Juli 2016 – Die Weinzierl Engineering GmbH steuert als "Firma im besten Teenageralter" weiterhin auf Erfolgskurs. Gegründet 2001 mit einem Team von damals 2 Personen und einem Produkt hat sich die Mitarbeiterzahl bis heute verzehnfacht (20) und das Unternehmen bietet mittlerweile über 30 verschiedene Produkte an. Das "Team Weinzierl" feierte dieses Jubiläum gebührend mit einer Plättenfahrt (Fahrt mit einem historischen Boot) auf dem Grenzfluß Salzach, der knapp 500 Meter hinter dem Bürogebäude des Unternehmens verläuft und der die Bundesrepublik und Österreich voneinander trennt.



Abschließend übertraten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Burghausen die Grenze zwischen beiden Ländern, um in der österreichischen Gemeinde Ach den Abend bei einem gemütlichen Essen in großer Runde ausklingen zu lassen. 


 

 

 

Seite 10 von 18